Lohnt es sich noch Webseiten in Kataloge einzutragen?

Nachdem ich etwas mit dem Yahoo-Site-Explorer herumgespielt habe, erscheint es mir so das mal Links von Katalogen als solche "akzeptiert" werden, mal werden diese scheinbar gar nicht berücksichtigt. Daher - lohnt es sich überhaupt Seiten in diverse Kataloge einzutragen? Gibt es überhaupt Kataloge die von Menschen besucht werden oder bringen die tatsächlich soviel an "Linkkraft", dass sich ein Eintrag schon alleine wegen vermeintlich besserer Rankings lohnt? hmmm

24.05.2008 16:26


Gibt es überhaupt Kataloge die von Menschen besucht werden

Vielleicht am ehesten noch gut geführte, spezialisierte Web-Verzeichnisse.

bringen die tatsächlich soviel an "Linkkraft", dass sich ein Eintrag schon alleine wegen vermeintlich besserer Rankings lohnt?

Ein einzelner Eintrag bringt wohl wenig bis gar nichts aber bei einer größeren Anzahl von Eintragungen können vielleicht auch ein paar effektive Backlinks abfallen - ich würde mir da nur nicht allzu viel von versprechen und beim Linkbuilding nicht alleine auf solche Eintragungen setzen.

25.05.2008 13:38


Die Webkataloge sind schon eine gute Ergänzung. Allerdings ist das Eintragen recht aufwändig und zeitintensiv.


ohne das netz wäre ich fischer geworden; vielleicht

26.05.2008 09:39


Hi,

Webkataloge sind schon lange nicht mehr das was sie mal waren. der Aufwand sich in Verzeichnisse einzutragen, mit unter einige Wochen und Monate auf die Freischaltung warten, ist einfach viel zu aufwendig. Davon mal abgesehen, weiß Google auch wie einfach man an solche Links kommen kann und wertet sie mit sicherheit nicht so wie andere Backlinks.

Für mich ist da der Service von Linktauschsystemen eine sehr gute und lukrative Alternative: Ich melde so viele Seiten an wie ich will, gebe meine Linkplätze an und baue einmal einen Code ein, der mir dann die nächsten Wochen und Monate, Jahre Links generiert. Ich hab keine Arbeit mehr mit Emails schreiben an Linkpartner, muss sie nicht mehr kontrollieren. Ich kann genüsslich die Beine hochlegen und zusehen wie meine Backlinks wachsen lach

30.09.2008 16:35


Ob man sie nun Verzeichnisse nennt oder Webkataloge ist meines Erachtens einerlei. Fakt ist doch viel mehr, dass ein gutes Verzeichnis sicherlich auch seine Anhänger haben wird. Wie zum Beispiel Wikipedia. Suche ich eine Seite mit Informationen zu einem bestimmten Thema ist Wikipedia eine meiner Anlaufstellen. Dabei interessiert mich der Artikel zum Thema oft weniger als die Quellenangaben.
Genau so verhält es sich auch mit anderen Verzeichnissen, denen die Suchmaschinen nicht das Wasser reichen können. Musik suche ich unter anderem bei Orpheus, Verzeichnisse in meiner Webkatalogliste etc. etc..

Backlinks sollten für den Eintrag in ein Verzeichnis allerdings nicht der Hauptgrund sein. Viel mehr sollte die Absicht dahinter stehen, dass man von Besuchern gefunden wird. Dann ist auf einmal auch die Auswahl der Verzeichnisse nicht mehr so schwer zwinker

Gruss
Christian

21.04.2009 11:05


Beitrag schreiben (als Gast)

Beim Verfassen des Beitrages bitte die Forenregeln beachten.





[BBCode-Hilfe]